Wappen der Schweiz | Flag of Switzerland

Schweiz | Switzerland

27.04.2008: Staffelegg - Wasserflue - Aarau (Aargau)

Nachdem wir nach Aarau gezogen sind, müssen wir natürlich auch die nähere Umgebung erkunden. Als ehemalige Ostschweizer sind dieser Kanton und auch der gesamte Jurabogen schwarze Flecken auf der Landkarte.

Weg bei der Staffelegg
Trail at Staffelegg

Als Ziel für die erste Wanderung haben wir uns die Wasserflue ausgewählt. Dies ist der einzige Berg, den wir von unserem Zuhause her sehen können. Ist zwar nicht viel, wenn man sich noch die Alpen gewohnt ist, doch immerhin.

Heimische Tiere 1: Kühe
Local animals 1: Cows

Diese gemütliche Wanderung startet auf der Staffelegg (621müM), einem Pass zwischen Aarau und Frick. Man erreicht die Staffelegg ganz einfach mit dem Postauto ab Aarau. Der Wegweiser auf der Staffelegg zeigt schnell, dass man von dort noch viele andere Wanderungen unternehmen kann, zum Beispiel über die Gisliflue nach Wildegg oder über den Linnerberg bis nach Brugg. Wir wählen aber die westliche Richtung und gehen zuerst Richtung Bänkerjoch. Auch dieses erste Etappenziel ist ab Aarau mit dem Postauto erreichbar, allerdings gibt es nur wenige Verbindungen.

Anstieg zur Wasserflue
Ascending Wasserflue

Ab dem Bänkerjoch (668müM) geht es dann teilweise recht steil hinauf, allerdings immer auf gut ausgebauten Wegen. Regelmässig sehen wir einheimische Nutztiere. Es gibt aber auch viele Eidechsen, die sich in der Sonne vom Winterschlaf erholen. Um zum Aussichtspunkt der Wasserflue zu kommen (823müM), muss man beim Erreichen des Gratwegs (nach der Treppe) nach links abbiegen und bis zum Ende des Weges gehen. Hier geniesst man eine wunderbare Aussicht vom Rhein über die Aare bis zu den Alpen (falls es sichtig ist...). Die Belohnung ist auf jeden Fall gegeben.

Auf der Wasserflue die Aussicht geniessen
Enjoying the view on top of Waserflue

Für die Rückkehr nach Aarau wählten wir den direkten Abstieg von der Wasserflue Richtung Aarau, wie es auf dem Wegweiser auf dem Gipfel angegeben ist. Dieser Weg führt durch Wälder bis an den Rand von Aarau. Besonders schön im Frühling waren die von Bärlauch überwachsenen Waldböden. Man hatte auch vom Geruch her das Gefühl, direkt durch ein Bärlauchpesto zu laufen. Was es leider kaum gibt sind Bänke. So mussten wir unser Picknick schliesslich auf einem Baumstrunk geniessen, was aber auch nicht schlecht ist.

Von Bärlauch übersäter Waldboden

Der letzte Aussichtspunkt ist der sogenannte Alpenzeiger (452müM) direkt über der Aare in Aarau (382müM), vis-à-vis der Altstadt. Von hier hat man einen wunderbaren Blick auf die Altstadt und (dem Namen nach zu schliessen...) auch auf die Alpen. Man kann diesen Aussichtspunkt natürlich auch direkt von Aarau in wenigen Minuten aber der Kettenbrücke erreichen.

Aufstieg: 2 Stunden (223m)
Abstieg: 2 Stunden (478m)
Anforderungen: keine
Wasserflue
Heimische Tiere 2: Schwarze Schafe
Local animals 2: Black sheep
Heimische Tiere 3: Eidechse
Local animals 3: Lizard
Hügellandschaft des Jura
Hills of Jura
Aarau vom Alpenzeiger her gesehen
Aarau seen from Alpenzeiger
Ascent: 2 hours (223m)
Descent: 2 hours (478m)
Requirements: none