Wappen von Neuseeland | Flag of New Zealand

Neuseeland | New Zealand

09.12.2004 - 13.01.2005

zurück       weiter

Coromandel Halbinsel

Coromandel Peninsula

Mittwoch, 15.12.2004 -
Freitag, 17.12.2004
Blüten des Pohutukawa
Flowers of Pohutukawa

Wahrzeichen dieser Halbinsel östlich von Auckland ist ein Baum Namens Pohutukawa. Dieser Baum wächst entlang der Küstenlinie und blüht zur Weihnachtszeit in voller Pracht. Wegen dem relativ schlechten Frühling waren die meisten Bäume leider noch nicht in voller Blust, doch konnten wir doch schon erahnen, wie schön diese Gegend vielleicht eine oder zwei Wochen später sein wird. Die Coromandel-Peninsula ist zwar nicht der einzige Ort, wo der Pohutukawa wächst, doch hat es hier unzählige Exemplare.

Coromandel Halbinsel
Coromandel Peninsula

Die Coromandel Halbinsel ist sehr hügelig. Die Hügel sind meistens von Wald überwachsen, die langen Jahre der hemmungslosen Rodungen haben aber überall offensichtliche Spuren hinterlassen. Es gibt grosse Anstrengungen, die ursprünglichen Baumarten wieder anzusiedeln, insbesondere Kauris werden in grossen Mengen gepflanzt. Wir konnten hier aber keine Exemplare wie an der Kauri-Coast finden.

Entsprechend dem Terrain wurden auch die Strassen gebaut. Meistens sind sie ziemlich schmal, steigen steil und kurvenreich auf Hügel hinauf und ebenso wieder runter, oder folgen der Küstenlinie in jedem Detail. Man muss sich also als Fahrer sehr anstrengen und auch mit einem automatischen Getriebe unbedingt darauf achten, manuell hinunter zu schalten, um die Bremsen zu schonen. Noch mehr Kurven haben wir nur auf der Strecke zwischen Picton und Havelock auf der Südinsel angetroffen, wobei sich die beiden Gebiete sehr ähnlich sind.

Creek Railway
Cathedral Cove
Hot Water Beach

Ein ganz spezielles Phänomen ist die sogenannte Hot Water Beach. Hier kann man sich entweder mit einer Schaufel oder mit blossen Händen ein kleines Loch am Strand budeln und baut sich damit ein Heisswasser-Bad. Das ist möglich, weil sich unter einem sehr kleinen Abschnitt dieses Strandes (ca. 10 Meter) eine heisse Quelle befindet. Dies ist eines der vielen vulkanischen Überbleibsel, die man in Neuseeland findet. Erstaunlicherweise muss man sich noch nicht einmal ein Loch budeln, es genügt, wenn man die Füsse in den Sand hineindrückt. Unglaublich daran ist, dass man schon nach wenigen Zentimetern auf so heisses Wasser stösst, dass man aufpassen muss, die Füsse nicht zu verbrennen.

Wednesday, 15.12.2004 -
Friday, 17.12.2004
Pohutukawa
Creek Railway
Cathedral Cove
Cathedral Cove
weiter | next