Wappen von Schottland | Flag of Scotland

Scotland

14.08. - 31.08.2008

zurück     weiter


14.08. - 31.08.2008
26.08. - 06.09.2011


England
Ireland
Northern Ireland
Scotland

Arrochar, Besteigung des Cobbler

Arrochar, climbing Cobbler

Sonntag, 17.08.2008

Arrochar

In Arrochar am nördlichen Ende des Loch Long hatten wir zwei Nächte in einem B&B reserviert. Dieses Loch verläuft rund zwei Kilometer parallel vom berühmten Loch Lomond. Hier ist alles ein bisschen ruhiger, und der Ort ist ideal als Ausgangspunkt für die Besteigung des Cobbler geeignet.

Loch Long
Tip: Wir hatten bereits vor unserer Ankunft in Grossbritannien alle Übernachtungen in den B&B und Hostels gebucht. Das haben wir gemacht, weil wir zu dritt reisten und nur wenige Unterkünfte Zimmer für drei Personen oder preiswerte Einzelzimmer anbieten. Wer zu zweit oder gar alleine reist, sollte keine Probleme haben, spontan ein Bett zu finden.
Sunday, 17.08.2008

Arrochar

Mythische Skulptur in Arrochar
Mythical sculpture in Arrochar

We had a reservation for two nights in Arrochar, a little town located at the northern ending of Loch Long. This loch is parallel to the famous Loch Lomond at a distance of about two kilometers. Here, it is much less busy and it is an ideal base for hiking Cobbler.

Tip: We had prebooked all B&Bs and hostels even before we arrived in Great Britain. We did so because we were travelling as a group of three. Only few places offer rooms for three persons or single rooms for an affordable price. When travelling as a couple or alone you should never have a problem to find a bed when you need one - at least that late of the season.

Besteigung des Cobbler

Der Wanderweg auf den Cobbler (881m) ist zu Beginn ausgeschildert, später kann man sich fast nicht mehr verlaufen. Der Start ist beim grossen Parkplatz bei Succoth, rund einen Kilometer westlich von Arrochar. Eine Informationstafel beschreibt die Wanderwege.

Obwohl wir am Morgen früh den Gipfel vor lauter Nebel nicht sehen konnten, starteten wir bester Laune und kamen recht schnell voran. Zuerst verläuft der Weg noch in einem leichten Wald und man gewinnt rasch an Höhe. Sobald man das Hochtal erreicht hat, wird der Weg vorübergehend flacher und man folgt dem Bach bergaufwärts.

Beginn des Aufstiegs zum Cobbler
Starting to ascend Cobbler

Es gibt nach einiger Zeit eine Kreuzung, wo der Weg einerseits nach links über den Bach in einen steilen Aufstieg übergeht, andererseits geradeaus relativ flach weiter. Wir wählten die linke Variante, weil wir dort noch andere Wanderer sahen. Dieser Weg wird dann aber sehr bald zu einem Bach, man steigt über Steine steil nach oben, muss an ein paar Stellen auch die Hände zu Hilfe nehmen. Irgendwann waren wir dann oben auf dem Gipfel, konnten aber kaum fünf Meter weit sehen und es regnete.

Für den Rückweg schlugen wir den anderen Weg ein und kamen über einfach zu begehende Treppenstufen innert kurzer Zeit wieder an die Kreuzung zurück, diesmal aus der anderen Richtung. Als wir dann wieder am Ufer des Loch Long waren, konnten wir auch noch den Gipfel sehen, was doch eher gemein war. Trotzdem hatten wir die Wanderung genossen, brauchten dafür rund vier Stunden.

Climbing Cobbler

The trail to the top of Cobbler (881m) is signposted at the beginning. Later is is rather difficult to lose the track. The start is at the big parking lot at Succoth, about one kilometer west of Arrochar. There is an information poster showing the trails.

Although we could not see the peak in the morning because there was lots of fog, we decided to start hiking and were in good temper. We proceeded quite fastly. At the beginning the trail is in the forest and climbs quite steeply. Later, when you reach a valley, it starts being less steep and follows the creek.

After some time there is a crossing. The trail eighter crosses the creek to the left and climbs very fast afterward, or goes on into the valley. We took the left option because there were other people in front of us taking that trail, too. It follows the creek and finally disappears in that one. You have to climb from rock to rock and even use your hands sometimes. After some time we had reached the top but could hardly see five meters. And it was raining.

Cobbler, 881m

We chose the other trail for the way down That one partly is an easy to walk staircase, and after a short time we had returned to the crossing, this time from the other direction. When we were back at the coastline of Loch Long we had threw an eye back and - we could see the peak of Cobbler. Isn't that cruel? Anyway, we had enjoyed the hike that took us about four hours.

weiter | next