Wappen von Schottland | Flag of Scotland

Scotland

14.08. - 31.08.2008

zurück     weiter


14.08. - 31.08.2008
26.08. - 06.09.2011


England
Ireland
Northern Ireland
Scotland

Caerlaverock Castle, Wigtown

Donnerstag, 14.08.2008

Anreise

Begonnen hat unsere Reise nach Schottland mit dem Flug von Basel nach Liverpool. Bei der Ankunft dort war es bereits früher Abend, deshalb haben wir sogleich unser Auto von der Vermietung abgeholt und sind in Richtung Kendal losgefahren. Dieser kleine aber schöne Ort liegt am Rande des Lake District Nationalparks und somit noch immer in England. Die dortige Jugendherberge ist äusserst empfehlenswert, ebenso ein Bummel durch die Stadt. Am Ende unserer Ferien haben wir hier nochmals übernachtet.

Thursday, 14.08.2008

Getting there

Our holidays started in Basel where we boarded the plane to Liverpool. When we arrived it was already early evening. So we hurried to the car rental companies office, got our car and drove to Kendal. This lovely town is located at the border of Lake District National Park, which means it is still in England. The youth hostel there is a good bet. You might enjoy strolling through Kendal, too. We came back here for another night at the end of our holidays.

Freitag, 15.08.2008

Caerlaverock Castle

Das erste Ziel des Tages war es, England zu verlassen und nach Schottland zu kommen. Ab Kendal führt die Autobahn direkt nach Carlisle, wo man Schottland erreicht. Im Süden von Schottland kann man viele Schlösser und auch die sogenannten Border Abbeys (Klöster entlang der Grenze der beiden ehemaligen Königreiche) besuchen. Die meisten davon sind allerdings zu Ruinen verfallen.

Caerlaverock Castle

Für den ersten Tag unserer Reise hatten wir das Caerlaverock Castle ausgesucht. Es befindet sich kurz nach der Grenze in der Nähe von Dumfries. Dieses Wasserschloss ist bereits seit langer Zeit verfallen, trotzdem ist es aber möglich, die oberen Stockwerke noch zu erkunden.

Treppe zum oberen Stockwerk
Staircase to the upper floor

Zum Schloss gehören auch ein Besucherzentrum mit einer kleinen Ausstellung und ein Restaurant mit Selbstbedienung, wo kleine Speisen bestellt werden können. Wir haben dort nach dem Besuch des Schlosses die vegetarische Suppe genossen, bevor wir weitergefahren sind.

Säule im ehemaligen oberen Stockwerk
Column at was-once upper floor
Friday, 15.08.2008

Caerlaverock Castle

The first thing we wanted to do was leaving England and by that arriving in Scotland. There is a motorway from Kendal to Carlisle at the Scotish border. There are many castlles along that border in southern Scotland, and also the so called border abbeys. Most of them are open to the public, although most of them also have fallen to ruins by now.

Innenhof von Caerlaverock Castle
Interior of Caerlaverock Castle

We chose to visit Caerlaverock Castle on the first day of our trip. It is located just after crossing the border, near Dumfries. It is a castle within an artificial lake and was fallen a long time ago. Still, you can even go to the upper floors in some corners.

Innenhof von Caerlaverock Castle
Interior of Caerlaverock Castle

There is a visitors information center, providing a small exhibit. And there also is a small restaurant where you can eat small dishes. We enjoyed a great vegetarian soup after having visited the castle.

Rückansicht des Caerlaverock Castle
Back view of Caerlaverock Castle

Tipp: Das Caerlaverock Castle wird ebenso wie viele andere Sehenswürdigkeiten durch die Organisation Historic Scotland verwaltet. Wenn man plant, mehrere dieser Orte zu besuchen, so kann es sich lohnen, eine Wahltageskarte für einen gewünschten Zeitraum zu kaufen.

Tip: Caerlaverock Castle like many other castles and points of interest is administered by an organisation called Historic Scotland. If you are planning to visit several of those places it is probably worth it to by a multi-day ticket. You can choose which days you like to go for a visit.

Wigtown

Den Nachmittag verbrachten wir in Wigtown. Dieser Ort mit 987 Einwohnern ist seit 1998 Scotland's National Booktown. Hier gibt es nicht weniger als 24 Buchläden. Wir wollten uns deshalb für den Rest der Reise mit Lektüre versorgen, wurden aber ein wenig enttäuscht, denn die meisten dieser Läden verkaufen ausschliesslich Secondhand-Bücher, meistens sehr schlechter Qualität oder zu eher uninteressanten Themen.

Tipp: Ausserordentlich empfehlen können wir das Hillcrest House Bed-and-Breakfast. Auch wenn es in diesem Ort etwas abgelegen von den Hauptreiserouten liegt, der Umweg für die Übernachtung lohnt sich auf jeden Fall!
Buchladen in Wigtown
Bookstore in Wigtown

Wigtown

We spent the afternoon in the village of Wigtown. This place inhabits just 987 people, but it was called Scotland's National Booktown in 1998. There are no less than 24 bookstores. That is why we came here. We wanted to buy reading for the rest of the holidays. But we were rather disappointed as there are only second hand bookstores. Most of them sell books in really bad quality or on rather boring or special topics.

Buchladen in Wigtown
Bookstore in Wigtown
Tip: We highly recommend the bed-and-breakfast Hillcrest House in Wigtown. Allthough this village is a bit off the beaten track a little detour for staying here is allways worth it. We stayed in room 1 which sleeps for three.
weiter | next